MOREurope ESK individueller Freiwilligendienst bei migration_miteinander

Mit MOREurope wollen wir Europa für junge Geflüchtete greifbarer machen. Wir glauben, dass die europäischen Mobilitätsmöglichkeiten für jeden zugänglich sein sollten, nicht nur für europäische Bürger*innen, sondern auch für junge Geflüchtete, die Zugang zu den Möglichkeiten haben sollten, die ihnen sonst verwehrt bleiben würden. Wir streben eine Welt an, in der gleiche Chancen für alle gegeben sind, unabhängig von Nationalität und Herkunft. Diese Vision ist für uns umso wichtiger in einer Welt, die zunehmend die Augen vor Menschen mit weniger Chancen verschließt und in der Grenzen immer mehr abgeriegelt werden.

 

Durch MOREurope wird jungen Geflüchteten der Zugang zu europäischen Chancen in der Tat ermöglicht: Das Projekt sieht vor, dass vier Freiwillige im Rahmen eines Peer-to-Peer-Tandem-Lernprogramms miteinander gepaart werden. Wir glauben, dass das eine WIN-WIN Situation für alle ist: Auf der einen Seite werden die Freiwilligen die Gelegenheit haben, in einer multikulturellen und vielfältigen Umgebung zu arbeiten, gepaart mit einem anderen jungen Menschen mit/ohne Fluchterfahrung, was sowohl auf persönlicher als auch beruflicher Ebene eine äußerst bereichernde Erfahrung sein wird. Auf der anderen Seite glauben wir, dass die Ermöglichung von Mobilität für alle in Europa neue Wege für junge Geflüchtete und soziale Inklusion eröffnet, die sonst für sie oft unzugänglich wären.



MOREurope ist durch Erasmus+ Europäisches Solidaritätskorps finanziert und bietet vier ESK-Freiwilligenstellen, sowohl für junge Geflüchtete als auch für junge Europäer*innen (18-30 Jahre alt) an, die uns für bis zu 10 Monate bei unseren Aktivitäten in Witten, Deutschland, unterstützen. Während ihres Aufenthaltes in Deutschland bieten wir ihnen kontinuierliche Unterstützung und Weiterbildung. Außerdem werden die Freiwilligen bei uns wichtige Fähigkeiten zu entwickeln oder zu verbessern, wie z.B. IT-Kenntnisse, interkulturelle Mediation, Sprachkenntnisse (sowohl Englisch als auch Deutsch), Projektentwicklung und Managementfähigkeiten. Darüber hinaus werden sie ein breites Wissen über europäische Mobilität erwerben, mit dem Ziel, selbst “Botschafter” für mehr Mobilitätsmöglichkeiten für alle zu werden. Wir sind der festen Überzeugung, dass MOREurope für die gesamte Gemeinschaft, einschließlich der lokalen Bevölkerung und Institutionen, von Vorteil sein wird, die dabei die Freiwilligen und unsere Arbeit kennen lernen und für mehr Inklusivität und kulturelle Toleranz sensibilisiert werden.

MOREurope setzen wir Hand in Hand mit unserem italienischen Partner Associazione Interculturale Universo als Entsendeorganisation um. 

Wenn Du an einem Freiwilligendienst bei uns interessiert bist

Gefällt dir? Teile mit deinen Freunden!

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn