ANBHE KELE

Bild aus einer Arbeitsgruppensitzung © migration_miteinander-2019

Anbhe Kele ist ein von Erasmus+ finanzierter Jugendaustausch, dessen Ziel es ist, durch verschiedene Veranstaltungen, Werkzeuge der nicht-formalen Bildung zu schaffen. Diese Veranstaltungen werden von Trainern von der spanischen Organisation ticket2europe geleitet. Mit unseren Partnern Associazione Interculturale Universo (Italien), Y-PEER (Bulgarien) und Amel France – Humacoop (Frankreich) organisieren wir den Austausch für junge Menschen, die in Deutschland, Italien, Bulgarien und Frankreich leben. Aufgrund von Covid-19 werden diese Veranstaltungen hauptsächlich online stattfinden und möglicherweise auch in einem hybriden Format – bei dem sich Teilnehmer aus dem gleichen Land persönlich als Länderteams treffen können, um gemeinsam zu brainstormen und zu arbeiten.

Das Hauptziel ist es, Werkzeuge für die nicht-formale Bildung (NFE) zu entwickeln – sowohl online als auch offline. Diese Tools sollen dann mit jungen Geflüchteten und jungen Menschen gespielt werden, um sie für die Rechte und Möglichkeiten von Geflüchtete in Europa zu sensibilisieren.

*Für weitere Informationen können Sie uns gerne kontaktieren:

SONY DSC

Lara Villieras-Guepey

Projektkoordinatorin

Sponsor

Erasmus+

Gefällt dir? Teile mit deinen Freunden!

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn