mobility4U(s)

Werde jetzt mobility Mentor für junge Geflüchtete in Europa

Im Rahmen unseres Programms moveurope! zielt unser Projekt mobility4U(s) darauf ab, jungen Geflüchteten den Zugang zu bestehenden Jugendmobilitätsprogrammen in Europa (sowohl auf nationaler als auch auf europäischer Ebene) zu ermöglichen, indem wir sie über diese Möglichkeiten informieren und sie konkret dabei unterstützen, an ihnen teilzunehmen.

mobility4U(s) bietet ein 8-monatiges Schulungsprogramm für 28 Fachkräfte der Jugend- und Sozialarbeit aus Deutschland, Italien, Griechenland, Spanien, Frankreich und Belgien an, in dem sie zu mobility Mentoren für junge Geflüchtete ausgebildet werden und sie somit konkret bei der Teilnahme in einer Jugendmobilität begleiten können. mobility4U(s) bietet ihnen außerdem die Möglichkeit, sich mit Teilnehmer:innen aus anderen Städten und Ländern auszutauschen und Teil unseres europäischen Netzwerks werden.

Unser mobility4U(s) Schulungsprogramm: 

    • beginnt in Bonn, Deutschland, vom 22. bis 27. November mit einer 4-tägigen Schulung: Einführung in das Programm und Kennenlernen aller Teilnehmer:innen
    • Dezember 2021 bis März 2022: Online-Workshops und Seminare
    • Optional: 3-tägige Hospitationen in Griechenland oder Italien, um die Arbeit der anderen Teilnehmer:innen und unserer Partnerorganisationen vor Ort kennenzulernen (Italien: Associazione Interculturale Universo; Griechenland: U.S.B.)
    • endet im Juli 2022 mit einer Fortbildung in Grenoble, Frankreich, organisiert von AMELAssociation

Warum “mobility4U(s)”?

Den Namen des Projekts haben wir bewusst gewählt: 

  • U (YOU/Du) steht für die Mobilität der Teilnehmer:innen des Schulungsprogramms, die die Möglichkeit haben, von anderen Fachleuten aus und in verschiedenen EU-Ländern zu lernen und sich mit ihnen auszutauschen.
  • Hauptziel von mobility4U(s) ist es, den Zugang zu Jugendmobilität, insbesondere zu Freiwilligendiensten, für junge Geflüchtete in Europa zu fördern. Deshalb haben wir uns entschieden, aus YOU ein „US“ (Uns/Wir) zu machen, da sowohl die Fachkräfte als auch junge Geflüchtete von diesem Projekt profitieren werden.

mobility4U(s) startete im Juli 2021 und läuft bis März 2023.

Hast Du Interesse am Schulungsprogramm von mobility4U(s) teilzunehmen oder benötigst Du weitere Informationen über das Projekt?

Kontakt: Karla Kästner (Projektkoordinatorin) und Lara Villieras Guepey (Projektassistentin) moveurope@migrationmiteinander.de

Dieses Projekt ist Teil der Fachkräfteinitiative.International und wird von IJAB, Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. gefördert. 

Das Projekt wird gefördert durch das BMFSFJ, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Unsere europäischen Partner für mobility4U(s):

Gefällt dir? Teile mit deinen Freunden!

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn