Erasmus + logo
EN european_solidarity_corps_LOGO_CMYK

Move in my shoes

(Beweg Dich in meinen Schuhen)

Suchst du nach einer Möglichkeit, Lernen mit Spaß zu verbinden?

Möchtest du mehr über die Bewegungs(un)freiheit von Geflüchteten und für sie existierende legale Mobilitätsmöglichkeiten in Europa erfahren? 

Move in my shoes (dt.: Beweg Dich in meinen Schuhen) ist das, wonach du gesucht hast. 

Achtung: das Spiel ist zurzeit nur auf Englisch verfügbar. Wir arbeiten aber fleißig an einer deutschen Version!

Alles was ihr braucht, ist eine Gruppe von Freund:innen (mindestens 6) und schon kann es losgehen: Tretet in die Fußstapfen eines Geflüchteten in Europa. Keine Sorge, ihr braucht keine Experten in Sachen Migration und Asyl zu sein – das ist ja das Ziel des Spiels: gemeinsam zu lernen. Wenn Ihr schon Vorkenntnisse besitzt, wird euch das natürlich helfen! 

Der Weg in das gewünschte Zielland, ist nicht leicht. An verschiedenen Stellen müsst ihr wählen, welchen Weg ihr nehmen wollt. Dabei helfen euch die Spielstationen – NGO, Anwälte, Jobcenter und Freunde – zu eurem Ziel. Seid ihr bereit? Schnürsenkel geschnürt? Los geht’s! 

Mehr über das Projekt:

Unser Spiel Move in my shoes wurde im Rahmen unseres ESK-Solidaritätsprojekts euroPatchwork entwickelt, das durch das Europäische Solidaritätskorps (ESK)/Erasmus+-Programm finanziert und von einem der Gruppenmitglieder, Maria Kozhuharska, koordiniert und zusammen mit Teammitgliedern von migration_miteinander und allen anderen Gruppenmitgliedern des Solidaritätsprojekts umgesetzt wurde.  

Bei der Erstellung des Spiels wurden wir von Ralf Brinkhoff, Spielpädagoge, Spieleentwickler, Spielbuchautor und Theaterpädagoge, unterstützt (Kontakt: ralfbrinkhoff@t-online.de). 

Unsere Motivation ein solches Spiel zu entwickeln rührt vor allem daher, dass wir mehr Aufmerksamkeit auf das Thema der Bewegungs(un)freiheit von Geflüchteten in Europa ziehen wollen, denn leider ist dieses Grundrecht auch im 21. Jahrhundert noch keine Selbstverständlichkeit für alle Menschen, die in Europa leben. Als junge Europäer:innen verspüren wir deshalb den Drang, die Auswirkungen der aktuellen Asyl- und Migrationspolitik der EU auf junge Asylsuchende und Geflüchtete hervorzuheben. Und da es sich um ein recht komplexes Thema handelt – wie kann man besser lernen, als spielend? Wie kann man besser verstehen, als sich selbst in die Haut der Betroffenen hineinzuversetzen? 

Möchtet ihr mehr darüber erfahren? Dann ladet euch das Spiel hier herunter: → 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von prezi.com zu laden.

Inhalt laden

Sie können sich aufgrund der aktuellen Pandemie nicht zum Spielen mit Ihren Freunden treffen? Gute Neuigkeiten: Ihr könnt auch ganz einfach online spielen, ohne dass ihr euch persönlich treffen müsst. Wenn ihr Fragen oder Zweifel habt, wie man Move in my shoes digital spielen kann, dann kontaktiert uns gerne.

Wenn du interessiert bist, beantworte bitte unsere Fragen, damit du das Spiel herunterladen kannst.

Gefällt dir? Teile mit deinen Freunden!

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn