WICHTIGES UPDATE: mig_mit pausiert vorübergehend

Seit Herbst 2023 hat migration_miteinander e.V. aufgrund verschiedener interner Veränderungen einen Großteil seiner Aktivitäten vorübergehend eingestellt. Unser Büro in Witten, sowie die lokalen Projekte Yalla Integra!,und das Bewerbercafé) wurden geschlossen. Unser Programm moveurope! wird vorerst pausieren und in Zukunft hoffentlich von anderen Akteuren in neuer Form fortgeführt. Wir sind gerade dabei, unsere Website, Social Media etc. auf den aktuellen Stand zu bringen. Bitte habt Geduld, wenn es etwas länger dauert und helft uns, das Netzwerk auf dem Laufenden zu halten.

Nach wie vor aktiv ist unser moveurope! Mobility Hub, im Rahmen dessen wir ESK-Freiwillige in unser Netzwerk an Aufnahmeeinrichtungen im Ruhrgebiet, Bremen und Leipzig vermitteln und auf dieser Erfahrung begleiten.
Auch setzen wir nach wie vor Schulungen und Workshops für pädagogische Fachkräfte auf europäischer Ebene zu Themen wie Antirassismus und europäischer Mobilität um.

Wir möchten uns bei unserer Community bedanken. Wir hoffen, dass dies nicht das Ende ist, sondern nur eine konstruktive Pause vor einem Neuanfang! Bei Fragen wendet euch bitte an: Golde Ebding (golde.ebding[@]migrationmiteinander.de)

Vorstand migration_miteinander e.V.

Migration Miteinander
Warum uns?
WIR DENKEN MIGRATION NEU!
moveurope!
Förderung der Bewegungsfreiheit von Geflüchteten in Europa
Mach mit!
INFO FÜR GEFLÜCHTETE
Brauchst du Hilfe?
Jetzt registrieren!
Previous slide
Next slide

Unsere moveurope! Lokalgruppen

moveurope! realisiert legale Migrationswege nach Deutschland für geflüchtete Menschen mit einem Aufenthaltstitel eines anderen EU-Mitgliedstaats.
Viele tausende Geflüchtete erreichen die EU über die Außengrenzen, primär über Italien, Griechenland und Spanien. Nach europäischem Recht müssen sie in diesem Land einen Asylantrag stellen und sich auch auf Dauer dort aufhalten. Die derzeitige EU-Gesetzgebung macht eine legale Weiter-Migration in andere EU-Länder kaum möglich. Bisher sind die einzigen Optionen ein erneutes Asylverfahren oder ein Leben ohne gesicherten Aufenthaltsstatus. moveurope! stellt einen Weg dar, der legale Migration über ein Visumverfahren zu Ausbildungszwecken (nach §17 AufenthG) ermöglicht. Als notwendigen Zwischenschritt auf dem Weg zu einer Ausbildung organisiert moveurope!, mithilfe eines Netzwerkes von Ehrenamtlichen, Hospitationspraktika (drei Monate) und Freiwilligendienste (12 Monate) für geflüchtete Menschen.
moveurope! ist ein Projekt des Vereins migration_miteinander e.V. mit Sitz in Witten, Nordrhein Westfalen, der 2017 von einer Gruppe junger, engagierter Menschen ins Leben gerufen wurde.

  • Konkret bieten wir zurzeit in unserem moveurope! Infozentrum in Witten (Deutschland) und in Kooperation mit unserem italienischen Partner Associazione Interculturale Universo in Bologna:

    • rechtliche Beratung bezüglich des Visumverfahrens und der nötigen Dokumente
    • individuelle Beratung und Betreuung: Vorbereitung der Dokumente, nötige Administration, sprachliche Unterstützung, Begleitung während des Visumverfahrens
    • Orientierung und Beratung bei Auswahl und Finden von passenden Mobilitätsmöglichkeiten
    • Organisation von Schulungen für Sozialarbeiter*innen, Betreuer*innen, Unterstützer*innen von Geflüchteten sowie Geflüchtete selbst, die interessiert sind an den rechtlichen Grundlagen der Mobilitätsmöglichkeiten
    • Organisation von Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit
    • Wir bieten in unserem Verein und in Kooperation mit Partnern in Witten und Umgebung konkrete Mobilitäten für Geflüchtete, z.B. dieses Jahr zwei Europäische Solidaritätskorps (europ. Freiwilligendienst) in unserem Büro in Witten
  • Geflüchtete, die sich bereits mit einem Aufenthaltstitel eines anderen EU-Landes in Deutschland aufhalten und nach einer Möglichkeit suchen, legal in Deutschland zu leben und zu arbeiten
  • Geflüchtete, die eine Möglichkeit suchen, um auf legalem Weg nach Deutschland weiter zu migrieren
  •  

Danke an alle, die uns unterstützen!